Verein zur Unterstützung russischsprachiger
Mitbürger in Deutschland e.V.
mit der Unterstützung von Stadt Heidelberg

Die Halbwüchsigen: Probleme und Lösungen

Verfasserin: Lilia Ily, Schriftstellerin, Psychologin

- Die am meisten verbreiteten Probleme unter den Halbwüchsigen stellen die Probleme der wechselseitigen Beziehungen mit den Eltern und in der Schule, die Computerabhängigkeit, die krankhafte Spielsucht, die Rauschgiftsucht, Diebstähle, Depressionen dar.

- Indem sie in die Schule kommen, haben alle Kinder die gleichen Möglichkeiten, unabhängig von ihrer Abstammung und der materiellen Versorgung. Wenn sich einige Lehrer einem Schüler gegenüber auch negativ verhalten können, nur deswegen, weil er ein Ausländer ist oder, weil seine Eltern den sozialen Status bzw. die finanzielle Lage haben, die nicht hoch genug sind.

- Die Kinder sind einem Schwamm ähnlich, - sie saugen in sich alles, insbesondere das Schlechte ein. Gerade deswegen muss man sich mit der Erziehung des Kindes ab dem Zeitpunkt seiner Geburt beschäftigen, indem man ganz deutlich die Grenzen festsetzt zwischen dem, was erlaubt wird und was untersagt ist.

- In der Erziehung des Kindes muss man Geduld an den Tag legen und sich an der goldenen Mitte festhalten, – d. h. nicht allzu große Nachsicht haben aber auch nicht mit groben Worten anfahren. Die Aggression ruft die Aggression wieder hervor. Die physische Gewalt – stellt doch keinen Ausweg dar. Denn Kinder erwarten von ihren Eltern die Wärme und das Verständnis und auf keinen Fall die Anschnauzer und Nackenschläge.

- Die am meisten „problemhaften“ Kinder kommen in den Familien vor, in denen ihnen von den Eltern aus Mangel an Zeit keine ausreichende Aufmerksamkeit zugewendet wird sowie diese miteinander im Streit stehen und das Kind mit groben Worten anschnauzen.

- Das neugeborene Kind ist eine „unbeschriebene Wachstafel“ und ausschließlich von den Eltern hängt es ab, womit diese ausgefüllt werden wird. Deswegen soll das Kind von ihnen korrekt zum Lernen und zur Arbeit motiviert werden und insbesondere müssen seine ausgeprägten Begabungen entwickelt werden.

- Viele Eltern lassen unbewusst zu, dass ihre Kinder die Komplexe bekommen, indem sie ihre Bestrebungen nicht unterstützen. Dies betrifft insbesondere das Erhalten der Hochschulbildung an. Einige Mütter und Väter bestehen darauf, dass ihr Kind einen einfachen Beruf erlernt, weil sie der Meinung sind, dass sich die gebürtigen Deutschen gegenüber den Ausgewanderten wie zu den Menschen von dem zweiten Range verhalten. Das ist aber im Grunde genommen falsch. Es kann an der sprachlichen Barriere liegen. Wenn aber eine neue Sprache den erwachsenen Menschen schwerfällt, so wird dieses Hindernis von den Kindern ohne Schwierigkeiten überwunden.

- Noch ein Problem der heutigen Jugendlichen stellen die Drückebergerei und die nicht klar und eindeutig formulierten Ziele dar. In diesem Sinne ist es umso mehr freudig, die russischen Jungen anzutreffen, die es in Deutschland in professioneller Hinsicht weit gebracht haben. Sie sind sich im Klaren darüber, dass jeder – seines Glückes Schmied ist, und wälzen die Verantwortung für ihre Zukunft keinesfalls auf die Sachverhalte oder andere Menschen ab.

- Die Computerabhängigkeit zieht eine ganze Reihe von Problemen mit der Gesundheit nach sich – es leiden nicht nur das Sehvermögen und die Wirbelsäule, sondern auch das endokrine, Herz-Kreislaufsystem und zentrales Nervensystem. Die Eltern müssen aufmerksam werden darauf, wieviel Zeit von ihrem Kind vor dem Computer verbracht wird. Ungeachtet dessen, dass es für die Kinder im Alter von bis zu 7 Jahren wünschenswert ist, sich vor dem Bildschirm des Monitors nicht mehr als 15 Minuten zu befinden, gewöhnen die Eltern des Öfteren ihren Kindern solche Spielzeuge selbst an, und später beklagen sich ja selber über die Entstehung der Abhängigkeit. Als Ergebnis wird das Kind aggressiv, die Konzentration der Aufmerksamkeit bei ihm nimmt ab. Etliche sind sogar zur Verübung der Gewalttaten fähig, sofern ihnen der Computer weggenommen resp. das Internet abgeschaltet werden. Leider lässt sich die Computerabhängigkeit nur schwer loswerden, deswegen hängt hier sehr vieles von dem "Patienten" selbst ab.

- Die Wissenschaftler der ganzen Welt haben Alarm geschlagen, nachdem sie aufgedeckt hatten, dass die elektromagnetischen Wellen, die von den Computern und Mobiltelefonen ausgestrahlt werden, die Funktionen des Gehirnes ihrer Benutzer (sogar im Stadium der Frucht im Mutterleib) stören.

- Ein nicht weniger scharfes Problem stellen Kinder und Sex dar, wenn die ersten, noch bevor sie vollständig geschlechtsreif sind, selbst zu Eltern werden. Hier liegt sowohl die gewöhnliche Fahrlässigkeit vor, wenn es von jungen Männern und Mädchen vergessen wird, Verhütungsmittel zu benutzen, als auch die Spekulation seitens des Mädchens auf ihre Schwangerschaft in der Bestrebung, den Burschen mit ihr verheiraten zu lassen bzw. einen glatten Betrag Geld zu bekommen. Hierzu kann auch die Prostitution gerechnet werden. Daraus kann lediglich eine Schlussfolgerung gezogen werden: das frühe Geschlechtsleben führt zu einer Vielzahl von ernsthaften Problemen. Denn Kinder müssen Kinder möglichst längere Zeit bleiben. Die andere Seite der Medaille – die sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen. Solange die Mütter mitunter ihr Privatleben regeln, werden ihre minderjährigen Kinder von deren Partnern vergewaltigt. Es gibt auch Fälle, bei denen die Belästigungen von den leiblichen Brüdern und Vätern ausgehen. Des Öfteren haben die Opfer der Vergewaltigungen im Nachhinein Probleme in dem eigenen Privatleben, indem sie unter den tiefempfundenen psychologischen Traumen leiden und sich minderwertig fühlen. Man muss versuchen, den perversen Personen jeder Art entgegenzustehen und den Kindern vor ihren schmutzigen Bedrängungen Schutz und Schirm zu bieten.

Copyright © 2013-2014 exrus-teens.eu. All Rights Reserved. Designed by Vertius web design.